Univ.-Prof. Dr. Kalthoff, Herbert

 

 

Universitäre Abschlüsse

1985-1991 Studium in Hannover, Bielefeld und Paris
1991 Diplom
1995 Promotion, Universität Bielefeld
2003 Habilitation, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)
seit 2008 Professur für Soziologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

[Ausführliches CV]

 

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften:

Kalthoff_Cress.indd Materialität. Herausforderungen für die Sozial- und Kultur-
wissenschaften. Paderborn: Fink 2016 (hrsg. mit
Torsten Cress und Tobias Röhl).
Körper_Räume_Objekte_Cover-189x300 Bildungspraxis. Körper - Räume - Objekte. Weilerswist:
Velbrück 2015 (hrsg. mit Thomas Alkemeyer und
Markus Rieger-Ladich).
Ethnographie Ethnografie. Die Praxis der Feldforschung. Stuttgart:
UTB 2013 (2. Auflage 2015) (mit Georg Breidenstein,
Stefan Hirschauer und Boris Nieswand).
Soziologie der Finanzmärkte Soziologie der Finanzmärkte. Bielefeld:
Transcript 2012 (hrsg. mit Uwe Vormbusch).
Theoretische Empirie Theoretische Empirie. Die Relevanz qualitativer Forschung.
Frankfurt/Main: Suhrkamp 2008 (2. Auflage 2015) (hrsg. mit
Stefan Hirschauer und Gesa Lindemann).
Oekonomie und Gesellschaft Facts and figures. Economic representations and practices.
Marburg: Metropolis 2000 (hrsg. mit Richard Rottenburg und
Hans-Jürgen Wagener).
Wohlerzogenheit Wohlerzogenheit. Eine Ethnographie deutscher Internatsschulen.
Frankfurt/Main: Campus 1997

 

[Ausführliches Schriftenverzeichnis]

 

Lehre

Ich biete zwei Vorlesungen an:

  1. Gesellschaftliche Entwicklung, Sozialisation und Bildung (Bildungssoziologie) (2 SWS)
  2. Einführung in qualitative Forschungsmethoden (4 SWS)

Ich biete Seminare zu folgenden Themenbereichen an:

  1. Kultur- und Praxistheorien
  2. Materialitäts- und Artefaktsoziologie
  3. Wirtschafts- und Finanzsoziologie
  4. Soziologie der Schule und des Unterrichts
  5. Klassiker der Soziologie
  6. Qualitative Forschungsmethoden

Jedes Semester findet das Kolloquium Theoretische Empirie statt.